Was ist ein Iboga-Ritual?

Facebook
Twitter
WhatsApp
Telegram
OK
I.K Mannschaft
I.K Mannschaft

Unsere Vision ist es, dauerhafte Lösungen für Suchtprobleme, PTBS, Depressionen usw. anzubieten.

Schlagzeilen

Was ist ein Iboga-Ritual?

Einführung

Iboga ist ein Strauch, der in den Regenwäldern Zentralafrikas wächst. 

Die Wurzelrinde enthält Ibogain, ein Alkaloid, das sich bei der Behandlung von Drogenabhängigkeit, einschließlich der Abhängigkeit von Opiaten wie Heroin oder verschreibungspflichtigen Schmerzmitteln, als äußerst wirksam erwiesen hat. 

Ibogain versetzt den Körper und das Gehirn in den Zustand vor der Sucht zurück, so dass man in einer einzigen Behandlungssitzung von der aktiven Sucht zur Nüchternheit gelangen kann. 

Diese Pflanze wird seit Jahrhunderten von Bwiti-Schamanen für spirituelle Initiationszeremonien verwendet, bei denen die Teilnehmer über einen Zeitraum von 24 Stunden große Dosen Iboga einnehmen, bevor sie sich auf eine innere Reise begeben, auf der sie möglicherweise Geistern aus ihrem früheren Leben begegnen.“

Iboga ist ein Strauch, der in den Regenwäldern Zentralafrikas wächst. 

Die Wurzelrinde enthält Ibogain, ein Alkaloid, das sich bei der Behandlung von Substanzkonsumstörungen, einschließlich der Abhängigkeit von Opiaten wie Heroin oder verschreibungspflichtigen Schmerzmitteln, als äußerst wirksam erwiesen hat.

Iboga wird seit Jahrhunderten vom Volk der Bwiti in Gabun verwendet.

Ibogain ist eine natürliche Substanz, die bei der Überwindung von Abhängigkeiten helfen kann. 

Sie bringt Körper und Gehirn in den Zustand vor der Sucht zurück und ermöglicht es, in einer einzigen Behandlungssitzung von der aktiven Sucht zur Nüchternheit zu gelangen. 

Die Wirkung von Ibogain hält etwa sechs Stunden an, wobei die vollständige Entgiftung etwa 30 Stunden nach der Einnahme eintritt.

Bwiti ist die kulturelle und spirituelle Praxis

Bwiti ist die kulturelle und spirituelle Praxis, bei der Iboga verwendet wird. Bwiti beinhaltet nicht nur Iboga für medizinische Zwecke, sondern auch für spirituelle Zwecke, wie die Suche nach Weisheit oder die Verbindung mit den Ahnen. 

Dieses Ritual dauert 24 bis 48 Stunden und umfasst Tanz, Musik und Gebet.

Ibogain ist ein natürlich vorkommendes psychoaktives Alkaloid, das in der Wurzelrinde der in Zentralafrika beheimateten Pflanzen Tabernanthe iboga und Voacanga africana enthalten ist. 

Zu den Wirkungen der Einnahme dieser Droge gehört eine veränderte Wahrnehmung der Realität, die zu Halluzinationen führen kann. 

Seit ihrer Einführung Ende der 1960er Jahre wird sie als alternative Behandlung der Abhängigkeit von Heroin oder anderen Opioiden eingesetzt.

Für diejenigen, die Heilung von ihrer Sucht suchen

Ibogain ist eine starke psychedelische Droge, die seit Jahrhunderten in Bwiti-Ritualen verwendet wird, um Menschen bei der Überwindung von Suchtgewohnheiten zu helfen. 

Überall auf der Welt sind Ibogain-Behandlungszentren entstanden, die den Patienten eine Chance auf Genesung von ihrer Sucht bieten und ihnen gleichzeitig die Möglichkeit geben, ihre spirituellen Überzeugungen zu bewahren.

Bwiti ist eine uralte Religion, die ihren Ursprung in Gabun und den umliegenden Gebieten Zentralafrikas hat, wo sie auch heute noch beliebt ist. 

Sie verbindet Elemente des Christentums mit traditionellen animistischen Glaubensvorstellungen und Praktiken wie Ahnenverehrung, Geisterbesessenheit und rituelle Bäder. 

Bwiti-Praktizierende sind bekannt für ihre aufwendigen Zeremonien mit Gesängen und Musik – die je nach Dauer des Aufenthalts in ihrem Iboga-Zentrum mehrere Tage bis zu mehreren Monaten dauern können 

– und heiligen Tänzen, die oft von Männern aufgeführt werden, die Tierfelle oder Masken tragen, die verschiedene Waldgeister oder andere Wesen aus der afrikanischen Folklore darstellen.

Für diejenigen, die Heilung von ihrer Sucht suchen, kann die Teilnahme an einer Iboga-Zeremonie jedoch zu intensiv sein (vor allem, wenn sie nicht an Gemeinschaftsaktivitäten teilnehmen wollen); 

die meisten Ibogaine-Behandlungszentren bieten stattdessen ein modifiziertes Ritual an, bei dem die Patienten ermutigt werden, sich auf sich selbst zu konzentrieren und nicht an der Gemeinschaft teilzunehmen, da das Zusammenkommen mit anderen starke emotionale Reaktionen auslösen kann; 

diese Art von „geführter“ Zeremonie dauert in der Regel nur eine Nacht, bevor die Teilnehmer wieder nach Hause zurückkehren, nachdem sie im Rückzugszentrum genug Zeit allein mit ihren Gedanken verbracht haben

Die innere Reise der Selbsterkenntnis und Reflexion

Bei einem Iboga-Ritual wird Ibogawurzelrinde eingenommen, die die Quelle des Wirkstoffs Ibogain ist. 

Ibogain hat sich bei der Behandlung von Süchten, einschließlich Opioid- und Kokainabhängigkeit, als wirksam erwiesen. Die Bwiti-Tradition in Afrika verwendet es für spirituelle Zwecke.

Während einer Iboga-Zeremonie durchlaufen beide Teilnehmer einen Prozess der Selbsterkenntnis und Reflexion, der körperliche Symptome wie Übelkeit und Halluzinationen mit sich bringt.

Mitnehmen: Ein Iboga-Ritual ist sowohl ein medizinischer als auch ein spiritueller Eingriff

Iboga ist eine Pflanze, die in den Regenwäldern Zentralafrikas wächst. Die Wurzelrinde enthält Ibogain, ein Alkaloid, das sich bei der Behandlung von Drogenkonsumstörungen als äußerst wirksam erwiesen hat.

Iboga-Rituale sind eine Kombination aus medizinischen und spirituellen Heilpraktiken, die von Personen durchgeführt werden, die gelernt haben, Iboga sicher und effektiv zu nutzen. 

Es ist nicht notwendig, vor einer Iboga-Behandlung an einem Iboga-Ritual teilgenommen zu haben; 

es kann jedoch hilfreich sein, wenn Sie bereits Erfahrungen mit Iboga oder anderen Psychedelika (z. B. LSD) gemacht haben, da sie Ihnen helfen, sich auf Ihre Reise durch Zeit und Raum unter dem Einfluss von Iboga vorzubereiten.

Drogentests in meiner Nähe: Finden Sie die besten Screening-Optionen in Deutschland

Schlussfolgerung

Wenn Sie mehr über Iboga und sein Potenzial, die Sucht zu überwinden, erfahren möchten, kontaktieren Sie uns noch heute.

Teile diesen Beitrag

Zugehöriger Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert