...

Compre por encima de €250 y obtenga envío gratis!

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Was ist ein Halfway House? Sind nüchterne Wohnhäuser effektiv?

Facebook
Twitter
WhatsApp
Telegram
OK
Picture of I.K Mannschaft
I.K Mannschaft

Unsere Vision ist es, dauerhafte Lösungen für Suchtprobleme, PTBS, Depressionen usw. anzubieten.

Schlagzeilen

Was ist ein Halfway House? Sind nüchterne Wohnhäuser effektiv?

Einführung

Ein Rückfall ist ein häufiger Bestandteil des Genesungsprozesses. Für manche Menschen ist es ein gelegentlicher Rückschlag, der durch weitere Behandlung oder Selbstfürsorge behoben werden kann. 

Bei anderen kann ein Rückfall jedoch zu einem vollständigen Rückfall und einer erneuten Abhängigkeit führen.

Sucht kann ein komplexer Prozess sein, dessen Behandlung Zeit braucht

Sucht ist eine chronische Krankheit, die eine langfristige Behandlung und Unterstützung erfordert. 

Dies kann in Form von stationären Behandlungsprogrammen, ambulanten Behandlungsprogrammen oder Aussteigerheimen geschehen. 

Diese Programme können Menschen dabei helfen, sich vom Drogenmissbrauch zu erholen, indem sie ihnen das nötige Rüstzeug für ein nüchternes Leben geben, wenn sie ihr Programm verlassen.

Die Bedeutung von Übergangswohnheimen hängt von Ihren persönlichen Bedürfnissen und Genesungszielen ab. 

Wenn Sie nach mehr Struktur suchen, als ein ambulantes Programm bietet, aber nicht in Isolation leben wollen, können Übergangswohnheime als Zwischenschritt zwischen der Suchtbehandlung und dem Leben allein nach der Reha hilfreich sein. 

Wenn Sie jedoch schwerwiegendere Suchtprobleme haben (z. B. obdachlos sind), kann es sinnvoll sein, nach der Entgiftung von Drogen oder Alkohol direkt in eine intensive stationäre Einrichtung zu gehen, damit die Mitarbeiter während der oft schwierigen Zeit Ihres Genesungsprozesses rund um die Uhr zusätzliche Betreuung bieten können

Nüchternwohnheime, auch bekannt als "Halfway Houses" oder "Three-Quarter-Houses", sind strukturierte Lebensumgebungen für Menschen, die sich von Sucht und anderen schweren psychischen Erkrankungen erholen.

Ausnüchterungsheime, die auch als „Halfway Houses“ oder „Three-Quarter-Houses“ bezeichnet werden, sind strukturierte Lebensumgebungen für Menschen, die sich von einer Sucht oder anderen schweren psychischen Erkrankungen erholen. 

Diese Heime bieten einen sicheren Ort zum Leben, während Sie auf Ihre Genesung hinarbeiten. 

Sie bieten die Struktur, die viele Suchtkranke brauchen, wenn sie die Behandlungseinrichtungen verlassen und in die Gemeinschaft zurückkehren.

Es gibt zwei Arten der stationären Behandlung: stationäre Behandlungszentren und ambulante Dienste. In stationären Einrichtungen müssen die Patienten 24 Stunden am Tag für einen längeren Zeitraum von 28 bis 90 Tagen oder länger in der Einrichtung bleiben. 

Ambulante Dienste ermöglichen es den Patienten, während der normalen Geschäftszeiten an den Sitzungen teilzunehmen, z. B. montags bis freitags von 9.00 bis 17.00 Uhr. 

Ein Nüchternwohnheim kann für manche Menschen, die mit einer Sucht oder einer Begleiterkrankung zu kämpfen haben, eine wirksame Option sein, da es rund um die Uhr betreut wird, Unterstützungssysteme (z. B. Medikamentenmanagement) bietet, Lebenskompetenzen vermittelt und jeden Tag Beratungsdienste vor Ort anbietet – und das alles kostenlos!

Sie unterscheiden sich von Behandlungseinrichtungen dadurch, dass sie keine medizinische Betreuung rund um die Uhr bieten.

Was unterscheidet ein Resozialisierungszentrum von einer stationären Behandlungseinrichtung?

Schauen wir uns zunächst einige der Gemeinsamkeiten an. Beide befinden sich in der Regel außerhalb der Städte, damit sich die Bewohner auf ihre Genesung konzentrieren können, ohne vom städtischen Lebensstil abgelenkt zu werden. Beide bieten eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung, damit Sie nüchtern bleiben und Ihren Behandlungsplan einhalten können. 

Und beide bieten Beratungsdienste an, mit denen Sie lernen können, mit Verlangen, Auslösern und Stressfaktoren in Ihrem Leben umzugehen, damit diese nicht zu einem Rückfall führen. 

Wenn man darüber nachdenkt, machen diese Ähnlichkeiten sogar Sinn: 

Übergangshäuser wurden als Alternative zu restriktiveren Behandlungsmethoden wie stationären Behandlungszentren oder Entgiftungseinrichtungen geschaffen 

– und genau wie bei diesen beiden Einrichtungen besteht das Ziel immer darin, Menschen dabei zu helfen, sich von Drogenkonsumstörungen zu erholen und gleichzeitig ein erfülltes Leben außerhalb von Behandlungszentren (oder Übergangshäusern) zu führen.

Ausnüchterungsheime können ein guter Weg sein, um in die Gesellschaft zurückzukehren

Sie können auch eine gute Möglichkeit sein, wieder in die Gesellschaft zurückzukehren. 

Sie ermöglichen es Ihnen, Kontakte zu knüpfen, Arbeit zu finden und wieder Kontakt zu Familie und Freunden aufzunehmen. 

Für Ihre Genesung ist es auch hilfreich, jemanden zu haben, der versteht, was Sie durchmachen, und der Ihnen helfen kann, wenn Sie Probleme haben.

Zusätzlich zu diesen Vorteilen können Nüchternheime auch ein Gefühl der Gemeinschaft für Menschen vermitteln, die versuchen, in einer unbekannten Gegend nüchtern zu bleiben. 

Wenn beispielsweise ein Mitglied einen Rückfall erleidet oder das Haus verlässt, ohne die Miete pünktlich zu bezahlen (was häufig vorkommt), können andere Mitglieder für die finanziellen Verpflichtungen aufkommen, damit der Betreffende seinen Platz im Haus nicht verliert.

Der größte Vorteil von Aussteigerheimen ist die soziale Unterstützung, die sie den Patienten bieten

Einer der größten Vorteile von Aussteigerheimen ist die soziale Unterstützung, die sie den Patienten bieten. 

Die Unterstützung eines Patienten auf seinem Weg zur Genesung ist ein unglaublich wichtiger Bestandteil einer Aussteigerzelle. 

Viele Menschen in der Genesung führen ihren Erfolg auf die soziale Unterstützung zurück, die sie bei 12-Schritte-Treffen, Therapiesitzungen und anderen Behandlungsformen erhalten.

Es gibt sogar Studien, die belegen, dass diese Art von Unterstützung wirksamer sein kann als Medikamente allein! 

Patienten, die eine Gemeinschaft gefunden haben, in der sie sich zugehörig fühlen, bleiben mit viel größerer Wahrscheinlichkeit nüchtern als diejenigen, die keine solche Möglichkeit haben.

Mitnehmen: Die wichtigsten Merkmale einer Ausnüchterungszelle sind Betreuung und Gemeinschaft sowie Genesungsaktivitäten wie 12-Schritte-Treffen und Therapie.

Eine Ausnüchterungszelle ist eine Wohngemeinschaft, in der Menschen, die sich von ihrer Sucht erholen, unter der Obhut eines Hausmanagers und anderer Mitarbeiter zusammenleben. 

Der Hausverwalter ist für den täglichen Betrieb des Zentrums, die Unterstützung der Bewohner und die Umsetzung von Richtlinien zuständig. 

Diese Person sollte über umfassende Kenntnisse im Bereich der Suchtbehandlung sowie über Erfahrung in der Arbeit mit Menschen in der Genesung verfügen.

Ausnüchterungszellen sind eine effektive Möglichkeit für Menschen, die gerade erst trocken geworden sind, sich wieder in die Gesellschaft zu integrieren, ohne dass sie starkem sozialen Druck oder Auslösern ausgesetzt sind, die sie wieder in die aktive Sucht treiben könnten. 

Diese Wohngemeinschaften bieten auch Dienste zur Behandlung von Drogenmissbrauch an, wie z. B. 12-Schritte-Treffen, Therapiegruppen, Berufsausbildungsprogramme und Schulungen zu Themen wie dem Umgang mit Geld in der Genesung oder dem Erkennen problematischer Verhaltensweisen, die mit einem Rückfallrisiko verbunden sind (z. B. Selbsthass).

Drogentests in meiner Nähe: Finden Sie die besten Screening-Optionen in Deutschland

Schlussfolgerung

Nüchternheime sind ein wichtiges Hilfsmittel für die Genesung, aber sie sind nicht das einzige Hilfsmittel. 

Die Genesung ist ein komplexer Prozess, der Zeit, Aufmerksamkeit und Unterstützung durch andere erfordert. 

In einer Ausnüchterungszelle haben Sie vielleicht nicht Zugang zu all diesen Dingen, aber Sie können sie durch andere Ressourcen wie 12-Schritte-Treffen und Therapien finden.

Wir hoffen, dass dieser Artikel Ihnen bei Ihrer Suche nach Informationen über Aussteigerwohnungen geholfen hat.

Teile diesen Beitrag

Zugehöriger Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert